Hamburger Fecht-Club

Austragungsmodus festlegen

engarde-screenshotKlickt man zum ersten mal auf Modus, erscheint die Abfrage rechts. für einen Wettbewerb mit Direktausscheidung wählt man zwischen den ersten beiden Optionen, für ein Turnier ohne DA die Letzte.

engarde-screenshot Danach wird man zu den Hauptparametern weitergeleitet, die man sonst über Modus->Hauptparameter erreicht.

  • Die Anzahl der Fechter muss der Anzahl der tatsächlich vorhandenen Fechter entsprechen, wenn man einen Fechter auf nicht anwesend gesetzt hat, sollte man hier noch einmal kontrollieren.
  • Die ursprüngliche Rangfolge legt fest, ob die Eingangssetzung nach Systemnummer (Rang) oder nach Punkten erfolgt.
  • Die Anzahl der Teffer, auf die in den Runden gefochten wird
  • Aufstieg aus den Runden nach Durchgängen legt fest, ob nur der jeweils jüngste Durchgang (1) oder auch davor liegende Runden für den Aufstieg berücksichtigt werden.
  • Platzierung aus den Runden nach Durchgängen legt fest, ob nur der jeweils jüngste Durchgang oder auch davor liegende für die Setzung des nächsten Durchganges berücksichtigt werden.
  • Die Anzahl der Treffer, auf die in der Direktausscheidung gefochten wird.

Unter Rundendurchgänge lässt sich die Anzahl der Rundendurchgänge sowie die Zahl der Aufsteiger, Verschiebekriterien usw. festlegen. Bei nationalen Turnieren macht es Sinn, verschieben nach Bundesland oder Verein hinzu zu fügen.

engarde-screenshot Für einen Hoffnungslauf im KO muss man auf folgende Direktausscheidungsdurchgänge->Modus ändern klicken. Es öffnet sich ein Fenster zur Dateiauswahl. Es sollte sich im Verzeichnis Ressources öfnen, falls nicht, muss man dieses Verzeichnis aufsuchen. Die mit “Repechage” beginnenden Dateien enthalten Hoffnungsläufe.

Kommentar schreiben